Überspringen zu Hauptinhalt

Corona-Schulinformation 2021 –Auszug vom 22.2.2021
Das Bildungsministerium hat heute gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium über die nächsten Öffnungsschritte für den Bereich Kita und Schule ab dem 1. März 2021 beraten.
Die Regelungen sehen wie folgt aus:
Herzogtum Lauenburg
Ab 1. März 2021 wird an den Grundschulen in den Jahrgangsstufen 1 – 4 der Unterrichtsbetrieb in Form des Wechselunterrichts aufgenommen. In welcher Form der Unterricht für die Zeit ab dem 08. März 2021 fortgeführt wird, wird unter Berücksichtigung der Entwicklung des Infektionsgeschehens gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium am 1. März 2021 entschieden.
In den Klassen 1 – 6 gibt es ein Notbetreuungsangebot.
Für die Ganztagsbetreuung gilt dabei Folgendes:
• Soweit Wechselunterricht an den Grundschulen durchgeführt werden darf, bleibt es bezüglich der schulischen Ganztags- und Betreuungsangebote bei den Regelungen zur Notbetreuung. Sie dürfen (wie derzeit) nur für die Schülerinnen und Schüler vorgehalten werden, die gemäß § 7 Schulen-CoronaVO einen Anspruch auf Notbetreuung haben und regelmäßig für die Ganztags- und Betreuungsangebote angemeldet worden sind.

Diese Regelung gilt zunächst bis zum 8. März 2021 und findet sich unter folgendem Link: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/210219_Schulen-Coronaverordnung.html
Ich möchte Sie gerne abschließend noch einmal darauf hinweisen, dass die Anordnung des Distanzlernens sowie des Wechselunterrichts für die Kreise Pinneberg, Herzogtum Lauenburg sowie Schleswig-Flensburg und kreisfreien Städte Flensburg und Lübeck über Allgemeinverfügungen der örtlichen Gesundheitsämter erfolgt. Bitte beachten Sie daher die Anordnungen Ihres örtlichen Gesundheitsamtes. Mit freundlichen Grüßen Alexander Kraft

An den Anfang scrollen